Filmvorstellung

Dorniges Land

Dornenland

1993: Dorniges Land (ZDF, 42 Minuten)

Die Halbwüsten Nordkenias und deren Tierreichtum

Finalist Sondrio, Italien

Die pittoreske Landschaft der Reservate Buffalo Springs, Shaba und Samburu bildeten die Kulisse für einen neunmonatigen Dreh über die Tierwelt der Halbwüsten Kenias im Wechsel von Dürre und Flut. Der Arbeitstitel trug dem Umstand Rechnung, dass es bis zu drei Reifenpannen am Tag gab – meist wegen Dornen, die den Mantel durchdrungen hatten. Trotzdem war dies meine intensivste Erfahrung als Tierfilmer, später sollte ich nie wieder soviel Zeit für ein Thema und in einer Region aufwenden können. Das Material wurde Grundlage für zwei weitere ZDF-Filme: “Flüsse aus Sand” und “Marsabit”.

Camp

 

 

Das Familiencamp im Samburu Reservat, Weihnachten 1992.  An “Weihnachstbaum” und Deko mangelte es nicht, wie man sieht. Unserem Sohn Nico, damals gerade sechs Jahre alt geworden, standen weitaus mehr Anregungen und Spielmöglichkeiten zur Verfügung, als so manches Großstadtkind zu träumen vermag.